Infos

Informationen zum Mindestalter zum Spielablauf, zum Thema Sicherheit sowie alle Vorteile und Vorurteile — und wie wir damit aufräumen — findet ihr hier.


Was ist das Fun-System?

Als unser Fun-System meinen wir das Helios 2 von Zone. Damit darfst du schon ab 12 Jahren oder ab einer Körpergröße von 1,40m spielen. Du trägst zum spielen eine LED beleuchtete Weste, durch deren Farben du dein Team bzw. deine Gegner erkennen kannst. Es gibt interaktive Ziele im Spielfeld, die du um Punkte zu sammeln treffen mußt. Insgesamt verstecken sich bis zu 20 Sonderziele und 2 Basen in der Arena und je mehr du triffst umso besser deine Spielquote. Das System übermittelt deine Treffer live an unseren Server und zeigt das Spielerranking somit immer aktuell auf dem Bildschirm außerhalb der Arena an. Somit können auch Spieler oder Begleitpersonen, die draußen warten, den aktuellen Spielstand sehen und zusätzlich über unseren Beamer das Spiel in der Arena verfolgen.

Keine Angst, der Laserstrahl entspricht der Laserklasse 2, ist daher unbedenklich und absolut unschädlich für die Augen. Verletzungen durch wildes Umherschwenken sind fast nicht möglich, da ein Sensor registriert, ob sich beide Hände am Phaser befinden. Falls nicht, funktioniert der Phaser nicht und Warnsignale ertönen. Ein weiterer Sensor, der jeden groben Einsatz bemerkt sorgt zusätzlich für deutlich höhere Sicherheit, denn der schaltet das Gerät dann sofort automatisch ab. Der Spieler wird somit sofort auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht und verwarnt.


Was ist mit der Gewaltverherrlichung?

Auch um dem Vorurteil entgegen zu wirken, dass Lasertag den Shooter-Spielen auf dem PC oder der Konsole gleich ist und die Gewaltbereitschaft fördert – es ist doch ein großer Unterschied sich mit Freunden zum Lasertag spielen zu treffen:

  • Bei einem PC-/Konsolen-Spiel bedient der Spieler lediglich die Maus, Tastatur oder den Controller. Hingegen MUSS er sich bei Lasertag sehr viel bewegen und eine Menge laufen.
  • Durch die andauernde Bewegung im mittleren bis hohen Pulsbereich wird das Herz-Kreislaufsystem gestärkt.
  • Die direkte Kommunikation mindert Missverständnisse, die bei getippten Nachrichten öfter mal entstehen können – somit auch weniger Konflikte.
  • Es gilt das simulierte Spiel zu realisieren – Schweiß, Spannung, Anstrengung, Erfolg und Niederlage sind wirklich.
  • Es kommt zu keinem Zeitpunkt die Situation bzw. das Gefühl einer „Erschießung/Hinrichtung/Gewaltaktes“ oder sonstiges auf. Hier wird keiner fiktiv „getötet“ und keiner hat auch das Gefühl jemanden zu bedrohen. Man ist vollkommen im Spielmodus und auf Punktejagd und bei Treffer rennen die Spieler einfach weiter. Man hat schließlich ja nur gepunktet und nichts weiter … wie letztendlich beim Völkerball auch – oder zählt der jetzt auch als Völkermord, da man durch abschießen versucht ein Volk zu eliminieren?

Viele wichtige Attribute werden geschult und trainiert: Reaktionsgeschwindigkeit, Teamfähigkeit, Selbsteinschätzung, Verlässlichkeit, taktisches Agieren, Vertrauen in den Teamkollegen, stumme Kommunikation, Lage und Situation richtig einschätzen, kühlen Kopf bewahren, schnelle Lösungsfindung

Fazit: Wird selbst gespielt – mit viel körperlicher Anstrengung und Schweiß – fällt die Gewalt und das Blut weg, die man visuell bei Computerspielen wahrnimmt. Kann der Körper auf natürliche Weise das Adrenalin wieder abbauen, durch sportliche Erschöpfung und Entspannung, bleiben auch die Aggressionen aus. Die Spieler nehmen es als sportliche Herausforderung und nicht als Überlebenstraining war. Und vor allem: sie schwitzen, sie lachen, sie haben Spaß – sind einfach ausgepowert und gut drauf … wie es beim Sport eben sein sollte!


Noch Fragen? Hier findet ihr die Antworten

Ab welchem Alter darf man spielen?

Ab 12 Jahren oder einer Körpergröße von 1,40m, allerdings mit Altersnachweis (Schülerausweise, Ausweise oder eine Kopie davon mit erkennbarem Foto). Elternzettel bzw. auch wenn ein Elternteil dabei ist akzeptieren wir ohne Altersnachweis nicht! Spieler unter 16 Jahren müssen von einer Aufsichtsperson über 18 begleitet werden, welche die Aufsicht übernimmt. Auch diese bitten wir, sich auszuweisen. Eine Spiel-Teilnahme der Aufsichtsperson ist — wenn nicht gewollt — nicht nötig.

Was müssen wir mitbringen/anziehen?

Sportliche Kleidung, in der man sich gut bewegen kann, Sportschuhe und evtl. noch ein Wechselshirt bzw. Handtuch — man kommt leicht ins Schwitzen.

Gibt es Umkleidemöglichkeiten?

Wir haben Umkleideräume mit abschließbaren Spinden. Schlüssel sind bei uns gegen Pfand erhältlich. Duschen sind nicht vorhanden!

Wie kann man uns erreichen?

Auto – Bus Haltestelle in 1 Minute erreichbar – Zug, S Bahn in 3 Minuten erreichbar.

Wie sind die Parkmöglichkeiten?

Wir haben genügend Parkplätze vor dem Haus und die Straße entlang.

Wie sieht es mit Essen und Trinken aus?

Wir bieten recht günstig Getränke an. Daher bitten wir euch, das Mitbringen von eigenen Getränken zu unterlassen.

Gibt es Tische bzw. Sitzmöglichkeiten?

Wir haben Tische, die mit den Paketen mit gebucht werden und zusätzlich noch andere Sitzmöglichkeiten.


Kontakt

Kontakt

Findet den schnellsten Weg zu uns, schreibt uns eine E-Mail oder ruft uns an. Alle Informationen, die ihr braucht um mit uns in Kontakt zu treten, findet ihr hier.

Weiterlesen

Preise

Preise

Wieviel kostet eine Stunde? Was kosten drei Stunden? Alle Informationen nach dem Klick.

Weiterlesen

Jetzt Buchen

Jetzt Buchen

Schnell, unkompliziert und zuverlässig. Nutzt unser Online-Buchungs-System um euren Wunschtermin zu checken und eure nächste Runde direkt zu buchen.

Weiterlesen

Impressionen

Impressionen

So schaut’s aus: in unserer Bildergallerie findet ihr einige Fotos unserer Räumlichkeiten. Schaut euch bei uns um!

Weiterlesen
Footerarrow